#SHAREYOURDREAM

Sie träumen von einem Leben in den USA? Mit der GreenCard im Gepäck wird dieser Traum bald Wirklichkeit! Jeder hat seinen ganz persönlichen amerikanischen Traum. Erzählen Sie Ihre Geschichte und teilen Sie diesen Traum mit Gleichgesinnten, Familie, Freunden und Bekannten, damit diese ebenfalls die Daumen drücken!

Share Your Dream! Dabei können Sie Ihren Traum mit einer lustigen Collage oder einem eigenen Foto untermauern, aber schauen Sie am besten selbst - ob mit oder ohne Webcam:

TRAUM TEILEN

#LIVEYOURDREAM

Die Teilnahme an der GreenCard-Lotterie DV-18 ist der einfachste Weg sich seinen amerikanischen Traum zu erfüllen. Mit dem Gewinn einer GreenCard ist man dazu berechtigt, sich unbegrenzt lange in den USA aufzuhalten, um dort zu leben und zu arbeiten.

Fast jeder kann mitmachen und die Gewinnchancen auf 1 von 55.000 GreenCards sind vielversprechend:

JETZT TEILNEHMEN

 

THE AMERICAN DREAM Logo

USA News

Neuer Nationalpark in Kalifornien eröffnet

Der Pinnacles Nationalpark in Kalifornien wurde Anfang des Jahres offiziell von US-Präsident Obama in den Status eines Nationalparks erhoben. Aktuell gibt es damit 59. Nationalparks in den USA.

Der Park liegt in einem Gebiet von schroffen Felsformationen, daher wird er "Pinnacle" (zu Deutsch Felsnadel) genannt.

Aufgrund der Nähe zur San Francisco Bay Area nutzen zahlreiche Städter den Pinnacle Nationalpark, um dem stressigen Alltag und der Stadt zu entfliehen.

Die Parkbesucher können sich ihre Freizeit mit wandern und klettern vertreiben und die Natur und Tierwelt in dem insgesamt 107,2 km² großen Gebiet, in dem u. a. der kalifornische Kondor heimisch ist, genießen. Seit der Aufwertung zum Nationalpark werden sicherlich noch mehr Besucher den Weg in diese einmalige Naturlandschaft aus roten Felsen, Höhlen und Wildblumen finden.

In Kalifornien gibt es damit übrigens insgesamt 9 Nationalparks: Yosemite (der bekannteste und wohl beliebteste), Channel Islands, Death Valley, Joshua Tree, Lassen, Redwood, Sequoia und Kings Canyon und zu guter Letzt den Pinnacles Nationalpark.

Erneute Gebührenanpassung bei US-Nichteinwanderungsvisa

Nachdem die Antragsgebühren für Nichteinwanderungsvisa vor wenigen Wochen gesenkt wurden, erfolgte am Dienstag, den 26.03.2013, eine erneute Gebührenanpassung. Die Visagebühren haben sich nun aufgrund des Euro-Dollar-Wechselkurses erhöht und liegen aktuell wieder auf dem gleichen Niveau wie vor der letzten Anpassung Ende Februar.

Der Euro-Dollar-Wechselkurs der US-Konsulate ist am 26. März von 0,75 Euro für 1 US-Dollar auf 0,80 Euro für 1 US-Dollar gestiegen. Da der Euro laut der offiziellen Umwechslungsrate gegenüber dem US-Dollar an Wert verloren hat, steigen die Gebühren in Euro für Visaantragsteller.

Die Gebühren für Nichteinwanderungsvisa in Euro lauten wie folgt:

  • Visakategorien B, C, D, F, I, J, M (Touristen, Studenten/Austausch, Geschäfts- und Durchreisen): EUR 128 (statt EUR 120)
  • Visakategorien H, L, O, P, Q, R (vorübergehend Beschäftigte): EUR 152 (statt EUR 143)
  • Visakategorie K (Verlobtenvisum): EUR 192 (statt EUR 180)
  • Visakategorie E (Handels- und Investorenvisa): EUR 216 (statt EUR 203)

Antragsteller, welche die alte Antragsgebühr vor dem 26. März 2013 bezahlt haben, müssen den Fehlbetrag nicht nachbezahlen.

Im Übrigen können unbenutzte Visa-Einzahlungsnachweise ein Jahr ab Ausstellungsdatum für die jeweilige Visakategorie von der Person, die auf dem Zahlungsbeleg vermerkt ist, verwendet werden und sind somit auch nach Gebührenanpassungen gültig.

Zurück