Erweiterung von Einwanderungsvisa

Persönliche Interviewtermine im US-Konsulat auf weitere Einwanderungsvisa

Ein Einwanderungsvisum für die USA zu bekommen ist nicht so einfach. Tatsächlich hat das USCIS nun die Auflagen für GreenCard Anträge über einen amerikanischen Arbeitgeber und Familienmitgliedern von Flüchtlingen und Asylbewerbern angepasst. 

Sie hätten auch gerne eine GreenCard? Warum versuchen Sie Ihr Glück nicht in der diesjährigen Lotterie?

Zur GreenCard Lotterie

 

Was hat das USCIS bei der Bearbeitung von Einwanderungsvisa angeordnet?

Das USCIS (U.S. Citizenship and Immigration Service) hat angeordnet, nun auch persönliche Interviews mit Bewerbern einer sogenannten Employment-Based GreenCard und Angehörigen von Flüchtlingen oder Asylbewerbern durchzuführen. Diese finden in der Regel in einem USCIS-Büro in Ihrem US-Wohnort statt, da sich die Antragsteller zu diesem Zeitpunkt schon in den USA befinden.

Diese Erweiterung ist Teil der Executive Order 13780 „Protecting the Nation From Foreign Terrorist Entry Into the United States“, die im März 2017 von Präsident Trump erlassen wurde und Betrug vorbeugen soll, sowie eine stärkere Sicherheitsüberprüfung der Antragsteller voraussetzt.

Wer ist von der Änderung betroffen?

Wirksam werden die Änderungen ab dem 01. Oktober 2017, sodass das USCIS folglich persönliche Interviews bei den folgenden Kategorien durchführen wird:

  • Statusanpassungen bei Personen, die sich in den USA befinden und ihr Nichteinwanderungsvisum in eine sog. Employment-Based GreenCard über den US-Arbeitgeber ändern wollen ("Adjustment of Status for Employment-Based GreenCards" mittels Formular I-485 "Application to Register Permanent Residence or Adjust Status").
  • Familienangehörige von Flüchtlingen oder Asylbewerbern, die in den USA einen Antrag auf dauerhaften Aufenthalt gestellt haben (Formular I-730 "Refugee/Asylee Relative Petition"). 

Warum wurde diese neue Interview-Regelung eingeführt?

In dem vorherigen Ablauf der Antragstellung in diesen beiden Kategorien wurde man nicht zu persönliche Interviews mit einem USCIS-Beamten eingeladen. Nur in Ausnahmefällen gab es eine persönliche Überprüfung. Nun werden ab dem 01.10.17 alle Angaben persönlich kontrolliert.

Laut dem USCIS Direktor James W. McCament dient diese zusätzliche Erweiterung der Interviewtermine zur Stärkung der Integrität des amerikanischen Einwanderungssystems. In Zusammenarbeit mit den Bundesbehörden sollen effektivere Screening- und Sicherheitskontrollen für Personen entwickelt werden, die tatsächlich dauerhaft in den Staaten leben wollen.

Es soll den USCIS-Beamtenmithilfe der Interviews möglich sein:

  • Die Anträge genauer zu überprüfen
  • Eventuell neue Informationen zu bekommen, die für die finale Entscheidung relevant sein können
  • Die Glaubwürdigkeit des Antragstellers zu verifizieren
  • Betrugsfälle zu verhindern

Stellen Sie sich also darauf ein, in Zukunft zu einem persönlichen Interview in ein USCIS Büro eingeladen zu werden.

Zurück

An Lotterie teilnehmen