Ratgeber: Kreditwürdigkeit in den USA

In den USA kommt man um das Thema „Credit History“ nicht herum. Selbst wenn Sie keinen Kredit aufnehmen wollen, brauchen Sie früher oder später einen Credit History Report. Wie kommt man jedoch zu einer Credit History und wozu ist sie gut? 

Den folgenden Gastbeitrag erstellte Herr Christian Schimanski, ein Fachmann aus diesem Bereich, den unsere Leser auch unter der E-Mail Adresse credithistory@web.de erreichen können.

 
Seit vielen Jahren ist es in den USA üblich, sich Daten über neue Kunden zu beschaffen bevor man einen auch noch so kleinen Kreditbetrag bewilligt. Und mit Kredit muss nicht unbedingt die Geldleihe gemeint sein! Egal ob es sich um die Autoversicherung, den Telefonanschluss oder das neue Haus handelt. Immer wird auf die Daten des Antragstellers zurückgegriffen um sicherzustellen, dass man ein nicht allzu großes Risiko eingeht. Diese Daten werden von verschiedenen Auskunfteien zusammengetragen, die ständig am Sammeln der neuesten Informationen sind. Selbst Versicherungsunternehmen prüfen immer öfter, ob der Antragsteller zu dem gewünschten Klientel gehört oder nicht. Die wichtigsten Kreditbüros (Kreditauskunfteien) in den USA gehören Experian, Equifax and Trans Union. Diese Büros verzeichnen penibel jede „Bewegung“ des Kunden und ermitteln ständig eine aktuelle Kreditbewertungszahl (Credit Score).

Hier nun ein kleiner Überblick:

DEFINITION Wenn man die Credit History einer Person betrachtet, so betrachtet man die finanzielle Vergangenheit.
Es wird Auskunft darüber gegeben, wie kreditwürdig die Person ist. Es wird mit einer speziellen Formel, die jedes Büro unterschiedlich entwickelt hat, eine Zahl ermittelt, die einen Vergleich mit anderen Personen zulässt. Zugleich ist diese Zahl oft Grundvoraussetzung für ein bestimmtes Kreditangebot.

WAS IST GENAU ENTHALTEN?   
Abzulesen sind:
– Beschäftigungsinformationen, wo, wie viel, was verdient wurde
– Score Informationen, also die Bewertungszahl (s.u.)
– Angaben zu aktuellen Kreditlinien und die daraus resultierende mtl. Belastung
– Gelöschte Kreditlinien mit Angabe, wer den Kredit gekündigt hat
– Wie oft und wann eine Zahlung an den Kreditor verspätet war
– Notleidende Kredite
– Zwangseintreibung durch einen Kreditor
– Finanzielle Gerichtsurteile (z. B. Offenbarungseid)
– Anzahl der Anfragen an die Kreditbüros
– Künstler- und Zweitnamen (Alias)
– Social Security Number als Ordnungszahl

WAS IST EINE CREDIT SCORE? Die Credit Score ist eine Zahl, die von 375 Punkten bis zu 900 Punkten reichen kann. Je mehr Punkte man hat, um so kreditwürdiger ist man. Sicherlich muss man nicht am oberen Ende der 900 Punkte sein, um einen Kredit zu bekommen. Jedoch rechnen die Banken bei einer niedrigeren Zahl mit einem höheren Risiko und lassen sich dies selbstverständlich auch bezahlen. Jeder der schon mal das USA Werbefernsehen oder den Hörfunk in punkto Finanzierung von Auto oder sonstigen Gegenständen verfolgt hat, wird immer wieder auf die kleine Klausel „Qualified Customers only“ oder eine ähnlich lautende Klausel stoßen. Denn nicht jeder bekommt ohne weiteres die versprochene Finanzierung des Traumautos zu den beworbenen Konditionen.

Da jedes einzelne Kreditbüro einzeln und unabhängig von den anderen arbeitet, erscheinen oft drei  unterschiedliche Bewertungszahlen. Dies entsteht daraus, da jedes Kreditbüro seine eigene Formel hat, den Antragsteller zu bewerten und/oder eine oder mehrere Informationen bei der Ermittlung nicht allen Büros bekannt waren.

WOZU BENÖTIGT MAN EINE GUTE CREDIT SCORE? Es gibt sicher unendlich viele Anwendungen die Credit History heranzuziehen und man möge mir verzeihen, wenn die ein oder andere Anwendung in meinem Artikel fehlen sollte. Es ist lediglich ein Auszug einiger gebräuchlicher Möglichkeiten.

Alltäglich: Bereits die einfachsten Sachen in den USA verlangen eine gute Zahlungsmoral. Dies bekommt man spätestens mit, wenn man sein Telefon anmelden will. Erfüllt man nicht die Anforderungen für Neukunden so ist mit einer nicht zu knappen Kaution zu rechnen.  Anders als in Deutschland, wo praktisch jeder der nicht von der Telekom gekündigt wurde ohne weitere einen Telefonanschluss bekommt.

Weiter geht es mit Kabel-TV, Handy, Strom, Gas, Wasser. Alle diese Firmen werfen einen Blick auf die Credit History um die Zahlungsmoral des Kunden ablesen zu können. Man sieht an diesem Beispiel, dass es sich hier um Dinge des einfachen Lebens handelt, die einem mit schlechten Einträgen in der Credit History verwehrt bleiben.
Immobilenkauf:

Während man in Deutschland primär auf die Besicherung der Baufinanzierung achtet und „lediglich“ noch das Einkommen für die Raten nachweisen muss, ist es in den USA etwas anders. Wie schon vorher erwähnt, kann einem mit einem kleinen Fehler der Kauf einer Immobilie verwehrt bleiben und nur weil man eine Zahlung vergessen hat fehlen einem die gewissen Punkte, um den Kredit genehmigt zu bekommen.

Ich selbst habe schon Kunden gehabt, die aufgrund ihres mangelnden Wissens und ihrer deutschen „do-it-yourself“ Mentalität ihre Kreditwürdigkeit heruntergespielt haben. Im besagten Falle hat man die Ausgaben für eine professionelle Hilfe eines Mortgage Brokers sparen wollen und ist wie in Deutschland brav von Bank zu Bank gegangen. Man hatte ja immer pünktlich bezahlt und brauchte deshalb anscheinend keinen Mortgage Broker. Aufgrund dieser gehäuften Anfragen wurde dann aber die Credit Score soweit nach unten gedrückt, dass man nun mehr für den höheren Zinssatz ausgeben musste.

Das selbe geschieht im übrigen auch beim Shoppen in den Autohäusern,wenn man seine „Social Security Number“ zu leichtfertig hergibt. Es dauert etwas, bis sich die Score wieder erholt hat.


AUFBAU DER CREDIT HISTORY (Built Credit) Im wesentlichen ist es für einen Amerikaner, der schon von kleinauf in dieses System eingebunden ist gegenüber einem Auswanderer, der erst seit kurzem im Land ist, einfacher einen Kredit zu bekommen.  Dies liegt jedoch hauptsächlich daran, dass der Amerikaner schon von kleinauf von den Kreditbüros „beobachtet“ wurde und somit ein besseres, genaueres Ergebnis erzielt wird. Mit dem Erhalt der Social Security Number kann das „Spiel“ beginnen.

Deshalb sollte man sich kurz nach seiner Ankunft und dem Erhalt der Social Security Nummer dringend und umgehend um den Aufbau seiner Credit History bemühen. Zeit ist ein bedeutender Faktor bei der Berechnung der Credit Score.
Jeder verlorene Monat, jedes verlorene Jahr kann ein beachtliches Hindernis für den neuen Einwohner darstellen. Mit ca. 15 % fließt der Faktor Zeit in die Berechnung ein und er ist gleichzeitig der am  einfachsten zu erfüllende Faktor.
Es dauert auch nicht ewig, bis sie den Nachteil Zeit gegenüber ihrem amerikanischem Mitstreiter wett gemacht haben. Nach ca. 2 Jahren stehen ihre Bemühungen im ganzen Saft und die Angebote werden nur so auf sie niederprasseln. Regelmäßiges Zahlen und keine negativen Vorkommnisse vorausgesetzt.  Jedoch ist jedes vermeintlich gute Angebot nicht immer so gut wie es aussieht! Es gibt sowohl positive als auch negative Verhaltensmuster, die persönliche Score nach oben (besser) oder nach untern (schlechter) treiben können.

Um nur einige Punkte herauszugreifen:

Positiv wirkt sich aus:
– Pünktliches Bezahlen der vereinbarten Raten (ca. 35 %)  (lieber die Zahlung etwas früher absenden als nötig)
– Angemessene Anzahl von Krediten
– Nicht zuviel Kreditkarten / Kleinkredite
– Länge der gesamten History (ca. 15 %)

Negativ wirkt sich aus
– Unverhältnismäßig hohe Kreditsummen (ca. 30 %)
(z. B. alle Kreditkarten bis zum letzen Dollar am Limit)
– Verspätetes Bezahlen der Raten
– Zu viele Auskunftsanfragen in kurzer Zeit (ca. 10 %)
– Häufiger Wohnortwechsel 

Um die Vollständigkeit eine der meistverwandten Phrasen aus dem Mediendschungel zu entwirren, eine kurze Erklärung:

„Bad Credit“:  Über Bad Credit spricht man dann, wenn man schon kreditwürdig etabliert war, jedoch die Kredite nicht ordentlich bedient wurden und/oder der Kredit zu einem notleidenden Kredit geworden ist. Es wurden Raten nicht bezahlt, Sicherheiten verwertet, o.ä. Credit Score von ca. 375 – 619

„Bankrupcy“:   Der Schuldner hatte einen notleidenden Kredit und konnte die Forderungen der Gläubiger nicht befriedigen. Diese Form des Offenbarungseides erlaubt Ihnen ab sofort wieder neu anzufangen, wenn auch die meisten Kreditanfragen erst einmal abgelehnt werden. Hierzu ist zu sagen, dass eine „Bankrupcy“ einen finanziellen Neuanfang darstellt und man sozusagen bei 0 wieder anfängt. Alle alten Schulden werden verworfen. Nach ca. 7 Jahren verschwindet der „Bankrupcy"vermerk aus ihrem Credit Report. Man ist vollständig rehabilitiert. 

“No Credit“:   Auf dieser Stufe befindet man sich, wenn die Social Security Nummer gerade neu zugeteilt worden ist und somit kein Kredit auf dem Report erscheint. Man ist wie ein Neugeborenes, das weder gut noch schlecht aufgefallen ist. In diesem Stadium wird man fast nirgends einen Kredit bekommen. Man kann jedoch eine „Secured Creditcard" beantragen (Kreditkarte mit hinterlegtem, verpfändeten Bargeld als Sicherheit) Einige Autohäuser finanzieren auch ein Auto zu höheren Konditionen

“Credit Score 0“ (Ihr Report ist fast leer)        

„Good Credit“:  Das ist die Stufe auf die man zunächst hinarbeitet. Man hält sich an alle Vorgaben, jedoch müsste man dies noch etwas länger auf die Probe stellen. Credit Score 620 – 769 

Perfect Credit:   Nicht das kleinste Negativmerkmal ist in diesem Credit Report zu finden. Dieses Niveau wird schon seit 2 Jahren gehalten.

„Credit Score 770 und mehr“

Diese Bezeichnungen werden Sie hauptsächlich in Anzeigen, Werbesendungen oder Radio hören. Es gibt keine festen Regelungen, ab welcher Score man nun welche Stufe erreicht hat. Es sind mehr Schlagworte, um grob die Kreditwürdigkeit zu beschreiben.

WO BEKOMME ICH EINE KOPIE (M)EINER CREDIT HISTORY?  
Es kann ausschließlich der Antragsteller, sowie die dazu von ihm beauftragten Personen eine Auskunft einholen. Es wird jedoch auch viel Missbrauch mit den SSN getrieben, gerade, wenn Sie leichtfertig mit der SSN umgehen. Die berühmten „pre-approved“ Kreditkarten mit einem genannten Limit die einem ungefragt ins Haus flattern, machen reichlich davon Gebrauch, die Kreditbüros abzufragen.

Je nach Bundesstaat verlangen die Kreditbüros von ca. $ 0 – $ 10 an Gebühren für eine Kopie. Sollte Ihr Ehepartner oder Mitkreditnehmer ebenfalls eine Kopie benötigen, so verdoppelt sich auch die Gebühr. Dazu müssen Sie das jeweilige Kreditbüro anrufen bzw. anschreiben, um eine Auskunft zu erhalten. Es ist jedoch viel einfacher und zudem auch preiswerter, bei einer Mortgage Broker Corp. anzufragen und eine geringere Gebühr zu zahlen. Die Auskunft, bei denen gleich alle drei Büros abgefragt werden, ist sicherlich eine der besten Vorgehensweisen, ist aber auch gleichzeitig die teuerste. Man sieht jedoch seine komplette History und nicht nur 1/3 davon.

Der einzige Vorteil der Eigenanfrage ist, dass diese keinen Punkteabzug bewirkt.

VORTEIL EINER GUTEN CREDIT HISTORY UND EINER GUTEN BERATUNG   Hat man sich einmal einmal eine gute Kreditwürdigkeit erarbeitet, so fallen auch die finanziellen Grenzen großzügiger aus als ohne. Um nicht hilflos vor der ungewohnten Materie zu stehen, kann ich bei dem Ersterwerb einer Immobilie bzw. Neubau des ersten Hauses in den USA nur dazu raten, einen Mortgage Broker zu konsultieren. Es mag zwar auf den ersten Blick sehr ungewohnt und teuer für das deutsche Auge aussehen. Wie jedoch vorher erwähnt, zahlt es sich durch eine bessere Beratung im nachhinein aus.  Sie sollten deswegen jemanden engagieren, der die finanzielle Seite zu Ihren Gunsten überprüft.

FAZIT   Im Grossen und Ganzen kann man sagen, dass im Grunde der ganze Bewertungsaufwand der in Deutschland von einem erfahrenem Fachmann durchgeführt wird in eine simple, vergleichbare Form gepackt wurde. Somit ist es für den Geldgeber leichter, sich ein Bild von den Antragstellern zu machen und diese zu vergleichen. Wenn man weiß wie, dann stellt die Credit History keine all zu große Hürde dar. Man sollte frühzeitig damit beginnen die eigene Credit History aufzubauen. Ebenso frühzeitig sollte man beginnen sich mit den Gegebenheiten vertraut zu machen und sich bei Bedarf beraten zu lassen.

Christian Schimanski
Mortgage Loan Originator, Bankkaufmann

Anmerkung der Redaktion: Wie eingangs erwähnt hat sich der Autor dieses Artikels dazu bereit erklärt, Anfragen zu diesem Artikel oder zur Credit History im allgemeinen zu beantworten. Benutzen Sie bitte dafür direkt seine  E-Mail-Adresse credithistory@web.de

Hinweis:
Es kann durchaus sein, dass diese Angaben nicht für alle Bundesstaaten zutrifft. Jedoch würde dies den Rahmen sprengen und in keinster Weise zur Klärung der Thematik beitragen. Die Ausführungen beziehen sich auf den Staat Florida.

Für die seitens des Autors gemachten Angaben übernehmen wir keine Gewähr.