Ihre GreenCard Experten

Suche

Login

Menü

US-Führerschein

Es ist eine Scheckkarten-grosse Plastikkarte mit Foto. Jeder Staat hat sein eigenes Design.

Sie wird ’driver’s license’ genannt und dient darüber hinaus auch als Ausweis, den es in den Vereinigten Staaten nicht gesondert gibt.

Wird man in einem Geschäft oder in einem Lokal nach der ID (identification card) gefragt, ist ebenfalls die driver’s license gemeint.

Nun kann aber auch ein Ausländer den amerikanischen Führerschein machen, was hilfreich ist, wenn man einmal längere Zeit in den USA bleibt – die driver’s license ist besser akzeptiert als ein fremdes, ausländisches Ausweisdokument. Zudem kann auch nicht unbegrenzt mit einem ausländischen Führerschein fahren.

Wer ihn also machen will, sucht sich im Telefonbuch die Adresse des ’Department of Highway Safety and Motor Vehicles’ (DMV) oder des ’Department of Transportation’ heraus und lässt sich dort das Heft mit den Prüfungsregeln geben. Im Internet lässt sich dies ebenfalls einsehen. Eine Liste der Führerscheinbehörden aller Bundesstaaten finden Sie zum Beispiel unter www.carbuyingtips.com/driver-licenses.htm Der Vorteil persönlich hinzugehen liegt darin, dass man in Florida -und in anderen Staaten mit vielen Ausländern- die Prüfung auch in anderen Sprachen machen kann. Spanisch ist selbstverständlich, Deutsch wird teilweise angeboten; sowohl das Buch ist dann in deutsch als auch die Prüfung. Wenn man auf dem Amt ist, kann man sich auch sofort einen Prüfungstermin vereinbaren.

Um sich anzumelden, braucht man eine amerikanische Adresse, ein gültiges Ausweisdokument sowie den heimatlichen Führerschein. In Florida brauchen Deutsche i.d.R. keine praktische Fahrprüfung machen, da die Statistiken der vergangenen Jahre gezeigt haben, dass dies nicht notwendig ist. Wer dennoch einen Fahrtest absolvieren muss, braucht dazu ein eigenes Fahrzeug – ein Mietwagen ist in Ordnung. Die Anforderungen sind dabei meistens leicht zu bewältigen – man hat schliesslich schon einen Führerschein. Die theoretische Prüfung sieht so aus, dass man 20 Fragen zu den Regeln, 20 Fragen zu den Strassenschildern und ggfs. noch 10 Umweltfragen beantworten muss. Dies geschieht an einem Computer, der zu jeder Frage verschiedene Lösungsmöglichkeiten anbietet und nach der Auswahl dann anzeigt, ob dies richtig oder falsch war. Man darf ein paar Fehler machen und besteht trotzdem – wieviele gerade aktuell toleriert werden, wird vor dem Test gesagt.

Unter Umständen kann der Test wie gesagt auch in deutsch am Computer absolviert werden. Wer zu viele Fragen falsch beantwortet hat und durchfällt, kann trotzdem noch einmal wiederholen – man muss eine Stunde warten, die man zum Lernen nutzen sollte. Die Prüfung besteht weiterhin aus einem Sehtest, der mit Seh-Hilfsmitteln (Brille, Kontaktlinsen) gemacht werden muss, wenn man solche benötigt. Nach bestandener Prüfung wird der Führerschein sofort ausgestellt – das Foto wird an Ort und Stelle digital gemacht. Kosten: Ca. $20-30

Jeder Staat kann andere Bestimmungen haben und man sollte sich bei der Führerscheinstelle, in der man die Prüfung machen will, nach den genauen Anforderungen erkundigen. 

Über Führerscheinangelegenheiten können Sie sich auf den offiziellen Internetseiten der Führerscheinbehörden der 50 Bundesstaaten informieren:

US-Bundesstaat Website
Alabama Alabama Department of Public Safety
Alaska Division of Motorvehicles
Arizona Arizona Department of Transportation
Arkansas Arkansas Department of Finance & Administration
California California Department of Motorvehicles
Colorado Division of Motor Vehicles
Connecticut Division of Motor Vehicles
Delaware Division of Motor Vehicles
Florida Department of Highway Safety and Motor Vehicles
Georgia Georgia Department of Driver Services
Hawaii Motor Vehicles Safety Office
Idaho Division of Motor Vehicles
Illinois Division of Motor Vehicles
Indiana Bureau of Motor Vehicles
Iowa Department of Transportation
Kansas Department of Revenue
Kentucky Division of Driver Licensing
Louisiana Office of Motor Vehicles
Maine Bureau of Motor Vehicles
Maryland Department of Transportation
Massachusetts The Massachusetts Registry of Motor Vehicles
Michigan Department of State
Minnesota Driver & Vehicle Services
Mississippi Department of Public Safety
Missouri Department of Revenue
Montana Montana Department of Justice
Nebraska DMV Nebraska
Nevada DMV Nevada
New Hampshire DMV New Hampshire
New Jersey Motor Vehicle Commission
New Mexico

Motor Vehicle Division

New York DMV New York
North Carolina DMV North Carolina
North Dakota Department of Transportation
Ohio Bureau of Motor Vehicles
Oklahoma Department of Public Safety
Oregon DMV Oregon
Pennsylvania Driver & Vehicle Services
Rhode Island DMV Rhode Island
South Carolina DMV South Carolina
South Dakota Department of Public Safety
Tennessee Department of Safety
Texas Department of Public Safety
Utah Department of Public Safety
Vermont DMV Vermont
Virginia DMV Virginia
Washington Department of Licensing
West Virginia Department of Transportation
Wisconsin Department of Transportation
Wyoming Department of Transportation

 

(aus: www.magazinusa.com – Das Magazin aus den USA über die USA.)