Besuchervisum

Sie planen geschäftlich oder als Tourist eine Einreise in die USA und qualifizieren sich nicht für die visumfreie Einreise mit ESTA? Dann kommt für Sie möglicherweise die Beantragung eines B-Visums in Betracht! Welche Voraussetzungen Sie dafür erfüllen müssen, erfahren Sie hier.

Wann muss ich ein B-Visum beantragen?

USA Reisende, die sich z.B. aufgrund von Staatsangehörigkeit, Aufenthaltszweck und / oder Aufenthaltsdauer nicht für die visumfreie Einreise mit ESTA qualifizieren, müssen für Urlaubsreisen ein B-2 Visum und für Geschäftsreisen ein B-1 Visum beantragen.

Wenn mindestens einer dieser Punkte nicht auf Sie zutrifft, können Sie prüfen, ob Sie sich für ein B-Visum qualifizieren.

Was ist das B-1 Visum?

Das B-1 Visum ist ein Nichteinwanderungsvisum, das Ihnen ermöglicht, sich bis zu 180 Tage in den USA aufzuhalten und vor Ort eingeschränkt geschäftlichen Tätigkeiten nachzugehen, wie z.B.

  • Meetings
  • Konferenzen
  • Absprachen
  • Messen
  • Vertragsverhandlungen

Es darf sich jedoch nicht um produktive Arbeit handeln, da es sich beim B-1 Visum nur um ein Besuchervisum handelt. Wenn Sie in den USA arbeiten möchten, benötigen Sie eine GreenCard oder ein Arbeitsvisum.

Was ist ein B-2 Visum?

Das B-2 Visum ist ein Nichteinwanderungsvisum, mit dem Sie sich bis zu 180 Tage lang in den USA aufhalten dürfen für zum Beispiel

  • Urlaubsreisen
  • Familienbesuche
  • Veranstaltungsbesuche
  • Medizinische Behandlungen

B-Visum Voraussetzungen

Um ein B-1 Visum oder B-2 Visum beantragen zu können, müssen Sie unter anderem die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie benötigen einen gültigen, biometrischen Reisepass
  • Sie qualifizieren sich nicht für die visumfreie Einreise mit ESTA
  • Sie möchten sich nicht länger als 180 Tage am Stück in den USA aufhalten
  • Sie sind kein Staatsbürger aus dem Iran, Jemen, Libyen, Nordkorea und Syrien
  • Sie haben einen festen Wohnsitz in Ihrem Heimatland

Sollten Sie unsicher sein, ob Sie sich für ein B-Visum qualifizieren, kontaktieren Sie gerne unseren US Visa Service und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Wo kann ich ein B-Visum beantragen?

Anträge für ein B-1 oder B-2 Visum werden bei einem US Konsulat der Vereinigten Staaten in dem Land gestellt, wo Sie auch Ihren Wohnsitz haben - in Deutschland beispielsweise im US Konsulat Berlin, Frankfurt am Main oder München. In Österreich ist das Generalkonsulat in Wien für Sie zuständig, in der Schweiz das US Konsulat in Bern.

Wenn Sie Hilfe bei der Beantragung eines B-Visums benötigen, hilft Ihnen unser US Visa Service gerne weiter.

US Visa Service kontaktieren

 

Wie beantrage ich ein B-Visum?

Wenn Sie sich nicht für eine visumfreie Einreise in die USA mit ESTA qualifizieren, müssen Sie für die Beantragung eines B-Visums wie folgt vorgehen:

  1. Formular DS-160 online ausfüllen und vorab einreichen
  2. Loggen Sie sich in Ihr Profil ein und bezahlen Sie die Visagebühr
  3. Vereinbaren Sie in Ihrem Profil einen Termin für das Interview in einem US Konsulat
  4. Erscheinen Sie zum vereinbarten Interviewtermin im US Konsulat
  5. Wird Ihrem Antrag auf ein B-Visum stattgegeben, wird Ihnen das Visum postalisch zugeschickt.

Interviewtermin bei einem B-Visum

Grundsätzlich müssen Antragsteller beim Interviewtermin das gängige Antragsformular DS-160 und die "Appointment Confirmation" mitsichführen und ihre festen beruflichen und privaten Bindungen ans Heimatland (nicht an die USA!) sowie ihre Rückkehrabsichten ins Heimatland belegbar nachweisen. Darüber hinaus sollten Belege zum konkreten Aufenthaltszweck (z. B. touristische Reisepläne, Geschäftsreise etc.) beigefügt werden.

Sollte der Konsularbeamte Grund zur Annahme haben, dass z. B. eine Einwanderungsintention besteht oder Sie eine Arbeit in den USA aufnehmen möchten, wird der Visumantrag für die USA mit Sicherheit abgelehnt.

Gerade bei ausländischen Mitbürgern, die noch nicht lange im deutschsprachigen Raum leben oder bei sehr jungen Antragstellern werden die Visumanträge sehr kritisch geprüft.

Wie schnell bekomme ich ein B-Visum?

Wie schnell Ihr Antrag auf ein B-Visum bearbeitet wird, hängt davon ab, wie sorgfältig Sie die Formulare vorbereitet haben und in welcher Jahreszeit Sie ihn stellen.

Zu den Hauptreisezeiten (Sommer- und Wintermonate) können leicht Wartezeiten von bis zu 4 Wochen entstehen. In der Nebensaison müssen Sie mit einer Bearbeitungszeit von ungefähr 2-3 Wochen rechnen.

Wie viel kostet ein B-Visum?

Für die Beantragung eines B-Visums müssen Sie mit Kosten in Höhe von ca. 160 US Dollar (ca. 152 Euro) rechnen. Hinzukommen können des weiteren Kosten für einen neuen Reisepass sowie die benötigten Passfotos.

Wie lange ist ein B-Visum gültig?

Ein B-Visum ist grundsätzlich für 10 Jahre gültig. Während dieser Zeit können Sie wiederholt für maximal 180 Tage am Stück in den USA aufhalten. Sie sollten jedoch darauf achten, dass der Zeitraum zwischen zwei Einreisen nicht zu klein ist, da Ihnen an der US Grenze ansonsten eine Einwanderungsabsicht unterstellt bzw. Ihre Bindung an Ihr Heimatland für zu gering eingestuft werden könnte. Ihnen kann dann die Einreise in die USA verwehrt werden.