ESTA / Visa Waiver Program (VWP)

Sind Reisen in die USA ohne GreenCard möglich? Grundsätzlich benötigen alle Personen, die in die USA reisen wollen ein Visum - selbst Kinder. Das Visa Waiver Program (kurz VWP), welches auch unter dem Namen ESTA bekannt ist, erlaubt eine visumfreie Einreise in die USA von bis zu 90 Tagen für touristische oder eingeschränkt geschäftliche Zwecke. Alles was Sie über ESTA wissen müssen, haben wir übersichtlich für Sie zusammengestellt. Wenn Sie Unterstützung beim ESTA Antrag wünschen oder Rückfragen zur visumfreien Einreise in die USA haben, unterstützen wir Sie gerne dabei.

Was ist ESTA?

Mit der Einführung des Electronic System for Travel Authorization (kurz ESTA) durch das US Heimatschutzministerium (U.S. Department of Homeland Security, kurz DHS) wurde ein ESTA Antrag am 12. Januar 2009 zur Pflicht für alle Reisenden in die USA. Dennoch ist die Reisegenehmigung nicht mit einem US Visum, welches an gesetzliche  Bedingungen geknüpft ist, gleichzusetzen.

Das Visa Waiver Program (kurz VWP) heißt übersetzt Programm für visumfreies Reisen und ermöglicht wie der Name verspricht die visumfreie Einreise für das gesamte Gebiet der Vereinigten Staaten sowie Puerto Rico, Guam und die U.S. Virgin Islands. Mit der ESTA Reisegenehmigung ist ein USA Aufenthalt aus touristischen Gründen für bis zu maximal 90 Tage pro Einreise gestattet. Dies beinhaltet selbstverständlich auch die Durchreise also einen Transit.

Das VWP kann darüber hinaus auch für Geschäftsaktivitäten genutzt werden, wenn auch in einem sehr eingeschränkten Rahmen. Mit dem sogenannten "Business Visa Waiver" sind Messen, Meetings, Konferenzen usw. möglich. Alle weitergehenden geschäftlichen Einreisezwecke oder gar eine Arbeitsaufnahme fallen nicht mehr unter dieses Programm, auch wenn sich der Aufenthalt auf 90 Tage beschränken sollte. Hier wird unbedingt ein Visum bzw. ein Arbeitsvisum benötigt. Wir beraten Sie gerne und sprechen Ihnen eine Empfehlung - ESTA Antrag oder Visum erforderlich - für Ihren individuellen Fall aus.

Staatsangehörige folgender Länder können das Visa Waiver Program aktuell nutzen:

Andorra

Australien 

Belgien 

Brunei 

Chile 

Dänemark 

Deutschland 

Estland 

Finnland 

Frankreich 

Griechenland 

Großbritannien 

Irland 

Island

Italien 

Japan 

Lettland 

Liechtenstein 

Litauen 

Luxemburg 

Malta 

Monaco 

Neuseeland 

Niederlande 

Norwegen 

Österreich

 Portugal

 San Marino 

Schweden 

Schweiz 

Slowakische Republik 

Slowenien 

Singapur 

Spanien 

Südkorea 

Taiwan 

Tschechische Republik 

Ungarn

Auch wenn diese Länder grundsätzlich für das Visa Waiver Program zugelassen sind und eine visumfreie Einreise für die USA beantragen können, gelten teilweise länderspezifische Besonderheiten. Darunter zählt zum Beispiel die Gültigkeit des Reisepasses. Länder, die dem Six Month Club angehören brauchen lediglich einen Reisepass vorweisen, der noch bis zum Datum der Ausreise gültig ist. Es gibt aber auch Länder, wo der Reisepass noch mindestens 6 Monate Gültigkeit besitzen muss.

Wer ist nicht für ESTA zugelassen?

Gemäß den ESTA Bestimmungen gibt es Personengruppen, die von der Teilnahme am Visa Waiver Program ausgenommen sind und folglich keinen ESTA Antrag stellen können. Für die Einreise in die USA müssen diese Personen immer ein passendes US Visum beantragen. Folgende Personengruppen sind nicht für ein ESTA zugelassen:

  • Staatsangehörige von VWP Ländern, die am oder nach dem 1. März 2011 in eines der folgenden Länder gereist sind: Iran, Irak, Jemen, Libyen, Somalia, Syrien oder Sudan. Lediglich Diplomaten und militärisches Personal sind davon nicht betroffen.
  • VWP Staatsangehörige, die über eine weitere (doppelte) Staatsangehörigkeit mit den folgenden Ländern verfügen: Iran, Irak, Syrien oder Sudan
  • Personen, denen bereits einmal die Einreise in die USA verweigert wurde (an der Grenze) oder aus den Vereinigten Staaten ausgewiesen worden sind.
  • Personen, die aufgrund bestimmter Delikte vorbestraft sind oder bereits einmal verhaftet bzw. verurteilt wurden (muss im Einzelfall geprüft werden).
  • Personen, die gegen die Einreisebestimmungen der USA verstoßen haben (z. B. illegaler Aufenthalt in den USA)
  • Personen, die an einer schweren, ansteckenden Erkrankung leiden.

Wie bekomme ich ESTA?

Die elektronische Reisegenehmigung ESTA kann ausschließlich online eingeholt werden. Das geht direkt über die Seite der US Regierung. Den einzig zulässigen Link zur ESTA Online Anmeldung haben wir Ihnen mit allen relevanten Informationen zur Einreise in die USA auf esta-online.org zusammengestellt. Wenn Sie wissen, wann Sie in die USA einreisen wollen, sollten Sie möglichst 6 bis 8 Wochen im Voraus den Antrag stellen, spätestens jedoch 72 Stunden vor Reiseantritt. Im Fall einer Ablehnung wird ein Visum notwendig und ein Visum braucht Zeit. Behalten Sie dies beim ESTA Antrag im Hinterkopf, ebenso wie diese ESTA Fakten:

  • Alle Familienmitglieder, die in die USA reisen wollen, benötigen einen gültigen Reisepass (e-Pass) nach aktuellen US Bestimmungen.
  • Im ESTA Formular werden Angaben zu Ihrer Person, sowie Sicherheitsfragen abgefragt, die wahrheitsgemäß beantwortet werden müssen. 
  • Bei der Beantragung von ESTA wird eine Gebühr von 14 USD pro Person fällig, welche per Kreditkarte oder Paypal bezahlt werden kann. Ein ESTA Antrag ist somit nie kostenlos, sondern selbst seitens der US Regierung immer mit einer Verwaltungsgebühr verbunden.

Gültigkeit der ESTA Reisegenehmigung

Ihr ESTA ist ab der Antragstellung zwei Jahre gültig und erlaubt Ihnen jeweils für einen Zeitraum von 90 Tagen in die USA zu reisen. Weitere Ein- und Ausreisen sind solange Sie ein gültiges ESTA haben ohne eine neue ESTA Registrierung möglich, sofern die Voraussetzungen für die Reise mit ESTA weiterhin erfüllt sind.

Achtung: Sollten Sie in der Zwischenzeit einen neuen Reisepass erhalten oder Ihren Nachnamen aufgrund von Heirat ändern, ist unbedingt eine neue Reisegenehmigung nötig. Das alte ESTA ist automatisch ungültig, wenn der Reisepass abläuft oder sich Ihr Name ändert. Es kann weitere Gründe geben, weshalb eine neue ESTA Beantragung notwendig ist. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Reiseantritt, ob Ihr ESTA Antrag noch rechtens ist oder ein neuer Antrag gestellt werden muss. Im Zweifelsfall stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.

Verwechslungsgefahr: Bitte beachten Sie, dass das Vorliegen einer ESTA Genehmigung nicht gleichzusetzen ist mit einer Einreisegarantie. Ihre Einreise an den US Flughäfen ist nicht allein von einem genehmigten ESTA Antrag abhängig. Die Entscheidungsgewalt liegt am Ende an den Grenzbeamten der US Zoll- und Grenzschutzbehörde (U.S. Customer and Border Protection, kurz CBP). Die Grenzbeamten entscheiden vor Ort, ob und für wie lange Sie einreisen dürfen und vermerken dies in Ihrem Reisepass. Eine Verlängerung des Aufenthaltsstatus vor Ort in den USA ist grundsätzlich nicht gestattet, auch nicht durch kurze Ein- und Wiederausreise z. B. nach Mexiko oder Kanada.

Wenn Sie mit ESTA in die USA fliegen, sollten Sie unbedingt ein gültiges Rückflugticket vorweisen können, welches Ihre Ausreise oder Weiterreise dokumentiert. Viele weitere Tipps zur Einreise haben wir Ihnen als Kunde von The American Dream zusammengestellt. Auch hier zeigt sich wieder, wie vorteilhaft sich der Besitz einer GreenCard erweist. Wer von den USA begeistert ist und auch nur ansatzweise darüber nachdenkt dauerhaft dort leben zu wollen, dem empfehlen wir unbedingt die Teilnahme an der GreenCard Lotterie.

ESTA Ablehnung

Eine Ablehnung des ESTA Antrags bedeutet nicht gleichzeitig eine Einreisesperre für die USA. Wenn Ihr ESTA Antrag abgelehnt wurde, dürfen Sie allerdings die visumfreie Einreise in die USA nicht mehr nutzen. In diesem Fall bleibt Ihnen also nur noch die Möglichkeit, ein Visum in dem nächstgelegenen US Konsulat zu beantragen. Informieren Sie sich im Vorfeld über das richtige Visum für Ihre bevorstehende Reise oder wenden Sie sich an unser US Visa Service Team von The American Dream.

Gründe für eine ESTA Ablehnung

Die ESTA Beantragung ist eine der wichtigsten Dinge die Sie bei Ihrer USA Reise beachten müssen. Es ist dabei unabdingbar, dass Sie Ihre ESTA Anmeldung korrekt durchführen damit diese nicht abgelehnt wird. Es gibt mehr Gründe als man denkt, die zu einer Ablehnung führen können, ein paar davon haben wir nachfolgende aufgelistet:

  • Sie haben bereits einmal Ihren USA Aufenthalt mit ESTA überzogen bzw. haben sich illegal in den USA aufgehalten
  • Ein vorheriger ESTA Antrag wurde abgelehnt und weder Ihr Status noch Ihre Daten haben sich seit der Ablehnung geändert
  • Ein bereits gestellter Visa Antrag wurde abgelehnt, z. B. wenn Sie einen Antrag für ein B-1 / B-2 Besuchervisum gestellt haben und dieser von der US Botschaft abgelehnt wurde
  • Die von Ihnen gegebenen Antworten im ESTA Antrag waren falsch oder absichtlich unwahr, z. B. wenn Sie über Ihre Nationalität gelogen haben
  • Sie haben angegeben, dass Sie keine kriminelle Vergangenheit haben und die US Behörden finden heraus, dass diese Angabe der Unwahrheit entspricht
  • Sie geben eine Passnummer an, die nicht der Ihren entspricht. Selbst ein kleiner Fehler, wie das Vertauschen von zwei Zahlen, kann zu einer Ablehnung führen
  • Sie haben bei einer der Sicherheitsfragen „ja“ angekreuzt. Auch wenn Sie später versuchen, diese zu korrigieren, wird Ihr ESTA Antrag wahrscheinlich abgelehnt
  • Sie haben eine übertragbare Krankheit oder haben diese verschwiegen und die US Behörden finden heraus, dass diese Angabe der Unwahrheit entspricht
  • Ein ESTA Antrag wird abgelehnt, wenn Sie jemals mit illegalen Drogen zu tun hatten, oder bei dem Versuch illegal in die USA einzureisen, jemanden anderes bei der illegalen Einreise zu helfen, wenn Sie in den USA ohne Arbeitsvisum arbeiten wollen oder bereits illegal in den USA gearbeitet haben, wenn Sie in terroristische Aktivitäten verwickelt waren, Völkermord, Spionage und/oder Sabotage betreiben wollen oder betrieben haben
  • Sie haben eine Doppelstaatsbürgerschaft aus dem Iran, Irak, Sudan oder Syrien 
  • Sie sind seit März 2011 in den Iran, Irak, Syrien, Sudan, Jemen oder Libyen gereist

Das Department of Homeland Security, welches für ESTA verantwortlich ist, wird Ihnen keine Gründe nennen, warum Ihr Antrag abgelehnt wurde. Auch die US Botschaften und Konsulate sind nicht verpflichtet, Ihnen Auskunft über Ihre ESTA Ablehnung zu geben.

Weiteres Vorgehen bei einer ESTA Ablehnung

ESTA Antragsteller müssen daher Ihren Status nach Absenden des Formulars prüfen. Wenn im Status „Travel not Authorized“ steht, dann wurde Ihr ESTA Antrag abgelehnt.

Wenn Ihr ESTA Antrag abgelehnt wurde, ist die Anzahl der Dinge die sie tun können begrenzt. Daher sollten Sie

  1. als Erstes Ihre persönlichen Daten im Originalantrag prüfen. Es könnte sein, dass Sie nur einen kleinen, einfachen Fehler gemacht haben, wie zum Beispiel Ihren Namen falsch zu schreiben oder eine Zahl Ihrer Passnummer vergessen haben. Wenn dem so ist, dann können Sie einen neuen ESTA Antrag stellen und Ihre korrekten Daten eingeben. Sie müssen dann noch einmal die Bearbeitungsgebühr bezahlen, jedoch kann auch Ihr zweiter Antrag abgelehnt werden.
  2. Wenn Sie nochmal die Nachricht erhalten, dass Ihr Antrag abgelehnt wurde, müssen Sie im US Konsulat bzw. der Botschaft einen Antrag auf ein Nichteinwanderungsvisum stellen. Jeder Bürger der nicht unter dem Visa Waiver Programm in die USA einreisen kann, muss entweder einen Antrag auf ein B-1 / B-2 Besuchervisum oder auf ein anderes Nichteinwanderungsvisum stellen.  wenn Sie Fragen haben oder Hilfestellung benötigen, zögern Sie bitte nicht die Experten des US Visa Service Teams zu kontaktieren.

ESTA – (K)eine Einreisegarantie?

Bevor Sie an Board Ihres Fliegers in die USA gehen, wird die Airline mit der Sie fliegen nach Ihrem ESTA Antrag fragen. Auch wenn Sie ein gültiges ESTA haben, garantiert Ihnen das nicht, dass der Officer an der Grenze Sie einreisen lassen wird. Wenn Sie zum Beispiel

  • kein gültiges Rückflug- oder Weiterflugticket haben, kann es sein, dass der Officer an der Grenze Ihre Einreise ablehnen wird. Ein anderer Ablehnungsgrund wäre,
  • wenn Sie seit dem 1. März 2011 in den Iran, Irak, Libyen, Somalia, Syrien oder in den Jemen gereist sind und Ihr ESTA nicht entsprechend aktualisiert haben. Wenn Sie die Frage danach in Ihrem ESTA Antrag mit nein beantwortet haben, aber der Grenzofficer die Einreisestempel in Ihrem Pass sieht, wird Ihnen die Einreise verweigert.

Alles in allem ist es wichtig daran zu denken, dass die US Customs and Border Protection, also die Zoll- und Grenzschutzbehörde der Vereinigten Staaten, das letzte Wort darüber haben, wer in die USA einreisen darf. Die finale Entscheidung wird somit an der Grenze getroffen. Eine ESTA Einreisegenehmigung ist folglich keine Garantie, auch wirklich das Land betreten zu dürfen, wird aber als Kriterium vorausgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
  • Vorsicht vor Visa Trickbetrügern
    Vorsicht vor Visa Trickbetrügern

    Mit diesen Tipps schützen Sie sich in den USA vor Visa Trickbetrügern am Telefon!

  • Arbeiten in den USA
    Arbeiten in den USA

    Wir verraten Ihnen, wie Sie in den USA einen Job ergattern und was Sie unbedingt beachten müssen!

  • ESTA Antrag perfekt timen
    ESTA Antrag perfekt timen

    Reisepass, ESTA, Flugtickets und ab geht die Reise in die USA! Wann ist eigentlich der perfekte Zeitpunkt für die Beantragung von ESTA?

  • ESTA in der Praxis
    ESTA in der Praxis

    Unsere Kunden haben uns in einer Beratung zu ESTA und Visa für die USA befragt. So haben wir geantwortet. Ist Ihre Frage dabei?

  • Auswandern USA
    Auswandern USA

    Sie planen schon den Umzug in die USA? Hier finden Sie wichtige Tipps und Tricks zum Leben und Arbeiten in den USA!