GreenCard beantragen

Für viele Personen ist die Beantragung eines Einwanderungsvisums (= Legal Permanent Resident Status) der wichtigste Schritt, um in den USA dauerhaft leben und/oder arbeiten zu können. Das Einwanderungsvisum, die sogenannte GreenCard, verleiht dem ausländischen Staatsbürger das unbeschränkte Recht, in den USA dauerhaft zu wohnen und zu arbeiten, ohne auf einen bestimmten Arbeitgeber beschränkt zu sein.

Es stehen unterschiedliche Wege zum Erhalt einer GreenCard offen: Durch den Gewinn in der GreenCard Lotterie, durch die Arbeitsstelle oder durch Familienzusammenführung.

Nachfolgend geben wir Ihnen einen Überblick zu den einzelnen Optionen und erklären, wie Sie eine Greencard beantragen.

Wo stelle ich einen GreenCard Antrag?

Bei der GreenCard handelt es sich um ein Einwanderungsvisum für die USA. Allerdings gibt es nicht nur eine Art von Einwanderungsvisum, sondern unterschiedliche Arten der Daueraufenthaltsgenehmigung. Die Beantragung einer GreenCard erfolgt in der Regel über die US Einwanderungsbehörde (U.S. Citizenship and Immigration Services, kurz USCIS). Nachdem die USCIS den GreenCard Antrag bewilligt hat, erhält der Antragsteller die GreenCard im sogenannten Konsularverfahren ("Consular Processing") durch das US Konsulat im Heimatland. Seit dem Jahr 2004 kann man eine Greencard nur noch online beantragen.
Grundsätzlich werden drei GreenCard Kategorien unterschieden:

  • Auswandern durch Gewinn in der GreenCard Lotterie - "Diversity Visa Program"
  • Auswandern durch Arbeitsstelle/Investitionen - "Employment-based categories“
  • Auswandern im Rahmen der Familienzusammenführung - "Family-based categories"

Je nach GreenCard Kategorie gibt es bestimmte Zugangsvoraussetzungen, Beantragungswege, Besonderheiten, Wartezeiten, behördliche Zuständigkeiten und Kosten. Als erstes gilt es daher zu prüfen, welcher GreenCard Typ auf Sie zutrifft. Vielleicht haben Sie Verwandte in den USA oder Sie sind als ausländischer Arbeitnehmer oder Existenzgründer in den Vereinigten Staaten. Nach wie vor ist für die meisten USA Fans die Teilnahme an der GreenCard Verlosung der einfachste Weg, um eine GreenCard zu bekommen.

GreenCard durch die GreenCard Lotterie

Der einfachste Weg zum Erhalt der GreenCard führt über die GreenCard Lotterie. Die US Regierung verlost jedes Jahr 55.000 GreenCards im Rahmen des Diversity Visa Program. Obwohl natürlich eine gehörige Portion Glück dafür erforderlich ist, stellt diese Variante noch immer für die meisten Personen den einzigen Weg dar, ihren Traum vom Leben in den USA zu verwirklichen. Einige tausend GreenCards werden auf diesem Weg allein an Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum vergeben.

Um die begehrte Aufenthaltsgenehmigung mithilfe der GreenCard Lotterie zu bekommen, müssen Sie also nichts weiter tun, als sich für die jährlich stattfindende Verlosung anzumelden. The American Dream bietet als weltweit größte GreenCard Serviceagentur daher auch speziell zur GreenCard Lotterie umfangreiche Serviceleistungen. Falls Sie einer der 55.000 glücklichen Gewinner im Jahr sind, haben Sie das Recht eine GreenCard zu beantragen und in die USA auszuwandern.

Tipps für den Antrag:

  • Ehepartner und unverheiratete Kinder unter 21 bekommen automatisch eine GreenCard, wenn sie im Antrag mit angegeben sind.
  • Gleichgeschlechtliche Ehepartner bekommen eine GreenCard, wenn die Ehe nach US Recht anerkannt ist.

Jetzt an GreenCard Lotterie teilnehmen


GreenCard durch die Arbeitsstelle

Für eine Arbeitsaufnahme in den Vereinigten Staaten stehen Antragstellern gleich mehrere Visaoptionen zur Verfügung. Welches Visum für den konkreten Fall zutrifft und vor allen Dingen zweckmäßig erscheint, muss individuell beurteilt werden. Ausschlaggebend sind hierbei Faktoren wie die Qualifikation, Staatsangehörigkeit, Dauer des geplanten Aufenthaltes, Firmenzugehörigkeit oder Unternehmenskonstellation. Die meisten Visaoptionen (Nichteinwanderungsvisa) berechtigen allerdings lediglich zum befristeten Arbeiten in den USA. Wollen Sie über die Arbeitsstelle dauerhaft in den Vereinigten Staaten leben und arbeiten, so bedarf es der Beantragung eines Einwanderungsvisums (GreenCard) in einer der unten genannten Kategorien. Bitte beachten Sie zusätzlich, dass es sich bei den meisten US Arbeitsvisa um komplexe und zeitintensive Verfahren handelt.

Man kann eine GreenCard durch die Arbeit in den folgenden Fällen bekommen:

  • Sie bekommen ein sehr spezifisches Arbeitsangebot für welches Amerikaner kaum zu finden sind. Der Arbeitgeber muss einen Antrag bei der USCIS und die Department of Labor (Arbeitsministerium) für Sie stellen und die Beantragung durchführen
  • Entrepreneure und Investoren können durch die Schaffung neuer Arbeitsplätze in den USA eine GreenCard bekommen
  • Manche Einwanderungvisa Kategorien erlauben eine sogenannte „self-petition“. Diese Option ist für Leute mit außergewöhnliche Fähigkeiten unter „Aliens of Extraordinary Ability“ oder unter das „National Interest Waiver“ (Sonderfreigabe aus nationalem Interesse)
  • Antragsteller, die unter eine sehr spezifische Arbeitskategorie fallen, können eine GreenCard beantragen; z.B. Afghan/Iraqi Dolmetscher, Arbeiter einer International Organisation

GreenCard durch die Familie

Die Zusammenführung von Familien im Rahmen von GreenCard Verfahren ist eine der traditionellsten Grundlagen für die Auswanderung in die Vereinigten Staaten. Neben den engen Verwandten von amerikanischen Staatsbürgern und GreenCard Inhabern besitzen auch Ehepartner durch Heirat die Möglichkeit, sich für eine GreenCard Kategorie zu qualifizieren. Die jeweiligen Verfahren unterliegen mehr oder weniger großen Einschränkungen und unterscheiden sich durch stark variierende Wartezeiten bis zum Erhalt der GreenCard.

Verwandte/Ehepartner von US GreenCard Inhabern

Enge Familienangehörige von GreenCard Inhabern sind berechtigt, in die USA auszuwandern. Nicht nur US Staatsbürger, sondern auch GreenCard Inhaber ("Permanent Residents") besitzen nach amerikanischen Einwanderungsrecht die Möglichkeit, einen Antrag auf Familienzusammenführung für bestimmte Verwandte zu stellen – wenn auch in sehr eingeschränkter Form.

Für folgende Personen ermöglicht der Gesetzgeber einen GreenCard Antrag:

  • Ehepartner von GreenCard Inhabern

Personen, die einen GreenCard Inhaber heiraten, sind zur Einwanderung berechtigt, wenn die Ehe rechtskräftig geschlossen wurde und es sich nicht um eine "Scheinehe" handelt.

Ehepartner werden in die zweite Vorzugskategorie eingestuft (Second Preference) und hier in die Unterkategorie F2A. Hieraus resultieren eine jährliche Einwanderungsquote und längere Wartezeiten bis zum Erhalt der GreenCard (siehe Visa Bulletin).

  • Minderjährige, unverheiratete Kinder von GreenCard Inhabern

Im Rahmen der jährlichen Einwanderungsquote wird ein entscheidender Unterschied zwischen unverheirateten Kindern über und unter 21 Jahren gemacht. Minderjährige Kinder können im Allgemeinen schneller einwandern, denn sie fallen unter die Vorzugskategorie F2A (Second Preference). Dennoch belaufen sich die Wartezeiten auch in dieser Gruppe der Einwanderer auf mehrere Jahre bis zum Erhalt der GreenCard. Gleiches gilt unter bestimmten Voraussetzungen für adoptierte Kinder oder Stiefkinder.

  • Unverheiratete Kinder über 21 Jahren von GreenCard Inhabern

Gewinnen Sie bei der GreenCard Lotterie, erhalten Ihre Kinder auch eine GreenCard!


Volljährige, unverheiratete Kinder von GreenCard Inhabern müssen leider viele Jahre warten, bevor sie eine GreenCard erhalten können. Sie werden zwar auch in die Vorzugskategorie F2 eingestuft, hier aber in eine weitere Unterkategorie: F2B.

Die genauen Wartezeiten und Einwanderungsquoten können dem monatlich aktualisierten Visa Bulletin entnommen werden. Gleiches gilt unter bestimmten Voraussetzungen für adoptierte Kinder oder Stiefkinder.

Bitte beachten Sie: Für weitere Verwandte von GreenCard Inhabern, wie beispielsweise verheiratete Kinder, Eltern, Geschwister, Großeltern etc. besteht leider keine Möglichkeit auf Familienbürgschaft und damit auf eine Einwanderung.

Die GreenCard für gleichgeschlechtliche Ehepaare ist seit 2015 auch endlich möglich!

Verwandte/Ehepartner von US Staatsbürgern

US Staatsbürger können unter bestimmten Voraussetzungen einen Antrag auf Einwanderung für ihre engen Verwandten ("Immediate Relatives") stellen. Das US Einwanderungsgesetz unterteilt die Auswanderung aufgrund von Familienzusammenführung in zwei Gruppen:

Unmittelbare Verwandte von US Staatsbürgern ("Immediate Relatives"):

  • Ehepartner
  • Unverheiratete Kinder unter 21 Jahren
  • Eltern von US Staatsbürgern (z. B. bei Kindern, die US Bürger sind und älter als 21 Jahre)

Weitere enge Verwandte von US Staatsbürgern ("Other Close Family Members"):

  • Unverheiratete Kinder über 21 Jahren (First Preference)
  • Verheiratete Kinder über 21 Jahren (Third Preference)
  • Bruder oder Schwester (Fourth Preference)

Bitte beachten Sie: Für weitere Verwandte von US Staatsbürgern, wie beispielsweise Großeltern, Onkel, Tante etc. besteht leider keine Möglichkeit auf Familienbürgschaft und damit auf Erhalt einer GreenCard.

Wie Verwandte von GreenCard Inhabern oder US Staatsbürgern eine GreenCard beantragen

Das Einwanderungsverfahren auf Grund einer Familienzusammenführung verläuft in mehreren Stufen:

1. Der erste Schritt beginnt mit der Einreichung des GreenCard Antrags (I-130) bei der amerikanischen Einwanderungsbehörde (USCIS). Als Antragsteller fungiert immer der GreenCard Inhaber bzw. US Staatsbürger für den ausländischen Verwandten.

Der Petition müssen weitere Unterlagen (wie beispielsweise Gebührennachweise, Nachweise zum Verwandtschaftsverhältnis etc.) beigefügt werden. Je nach Verwandtschaftskonstellation variieren die Bearbeitungszeiten der USCIS Service Center sehr stark.

Die USCIS wird den Antrag befürworten, wenn es von der Existenz eines Verwandtschaftsverhältnisses ausreichend überzeugt wurde. Die Petition kann allerdings auch abgelehnt werden, wenn die Behörden z. B. davon ausgehen, dass eine Ehe nur eingegangen wurde, weil einer der Ehepartner eine GreenCard erhalten möchte. Bei Verdachtsfällen werden Paare zu einer Befragung eingeladen, aber auch unangemeldete Besuche zu Hause sind möglich.

Hinweis: Sollte der US Staatsbürger seit mindestens einem Jahr seinen Lebensmittelpunkt außerhalb der USA haben, so kann der Antrag auch beim zuständigen US Konsulat des jeweiligen Landes eingereicht werden.

2. Nach erfolgreicher Bewilligung durch die USCIS erhält der ausländische Verwandte im sogenannten Konsularverfahren ("Consular Processing") die GreenCard. Es besteht unter bestimmten Voraussetzungen auch die Möglichkeit des Statusanpassungsverfahrens ("Adjustment of Status") innerhalb der USA (z. B. bei bereits vorliegendem Nichteinwanderungsstatus).

„Family-sponsored“ Wartezeiten im Visa Bulletin

Bitte beachten Sie zusätzlich die Informationen des Visa Bulletin, welches Auskunft über die aktuelle Verfügbarkeit der jeweiligen Einwanderungsvisa gibt und somit über die entsprechenden Wartezeiten, die je nach Kategorie stark variieren. Ein Visum ist für Antragsteller sofort verfügbar, wenn in der Vorzugskategorie ein "C" für "current" genannt ist, was mit "laufend" übersetzt werden kann. Ist ein Datum ("cut-off-date") angegeben, bedeutet dies, dass in dieser Kategorie die Visa überzeichnet sind. Ist das Prioritätsdatum des GreenCard Antrags älter als die im Visa Bulletin angegebenen cut-off-dates, dann ist ein Visum verfügbar. Das Prioritätsdatum ist das Datum, an dem die Petition bei der USCIS oder außerhalb der USA beim US Konsulat eingegangen ist.