Vorsicht vor Visa Trickbetrügern

Wer sich derzeit mit einem Visum in den USA aufhält, sollte sich vor Visa Betrügern in Acht nehmen. Aktuell warnt die US Einwanderungsbehörde (U.S. Citizenship and Immigration Services, kurz: USCIS), dass es in letzter Zeit wieder vermehrt zu betrügerischen Anrufen in den USA gekommen ist. Diese Anrufe richten sich gezielt an ausländische Personen, die sich mittels Nichteinwanderungsvisum oder Einwanderungsstatus in den Vereinigten Staaten aufhalten.

Die Betrugsmasche

Das Schlimme daran: Die Anrufer geben sich als kanadische Beamte des IRCC aus, was für Immigration, Refugee, and Citizenship Canada steht. Nehmen Sie sich also in Acht, wenn Sie einen vermeintlichen Call Center Anruf der Regierung aus Kanada erhalten. Die trügerische Nummer lautet 1-888-242-2100 – sofern diese Nummer auf dem Display erscheint, legen Sie auf oder gehen Sie gar nicht erst ran!

Wie Sie sich vor Visa Trickbetrügern schützen können

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, deshalb informieren Sie sich, mit welchen Tricks Betrüger arbeiten. Um vor Visa Trickbetrügern gewappnet zu sein, können Sie sich zu diesem Thema von offizieller Seite weiter belesen: Avoid Scams Initiative. Fragen Sie sich an dieser Stelle auch, welches Ziel die Visa Trickbetrüger verfolgen? Sicher nicht Ihr Wohlwollen! Betroffene berichten von Panikmache, dass angeblich ein juristisches Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde und eine Beschwerde vorliegen würde. Für Inhaber eines Visums oder der GreenCard für die USA ist so eine Nachricht natürlich ein Schock. Es handelt sich hier allerdings um einen Schwindel. Geben Sie weder persönliche Informationen telefonisch durch und tätigen Sie auch keine Zahlung. Spätestens jetzt sollten Sie bitte sofort auflegen. Beamte der US Einwanderungsbehörde würden Ihnen niemals telefonisch drohen oder eine telefonische Zahlung erzwingen!

Faustregeln zum Schutz vor Visa Trickbetrügern

  • Führen Sie niemals telefonisch rechtliche Zahlungen durch, selbst wenn der Anrufer behauptet, ein Mitarbeiter der USCIS oder einer anderen offiziellen Behörde zu sein. Derartige Zahlungsaufforderungen im Rahmen von Visa- oder Einwanderungsverfahren werden ausschließlich auf offiziellem Regierungspapier und schriftlich ausgestellt.
  • Geben Sie keine Auskünfte über Ihren Visumantrag durch, außer es handelt sich um Ihren persönlichen Visumberater, dem Sie den Auftrag stellvertretend erteilt haben.

Sofern Sie Hilfe bei der Beantragung eines Visums für die USA wünschen, können Sie gerne Kontakt mit unserem US Visa Service Team aufnehmen.

Sollten Sie bereits so einen trügerischen Anruf erhalten haben, hilft es ungemein, wenn Sie der Bundeshandelskommission (Federal Trade Commission) davon berichten. Wenn Sie sich unsicher sind, leiten Sie im Fall einer verdächtigen E-Mail diese direkt an die USCIS weiter unter uscis.webmaster@uscis.dhs.gov

Zurück