GreenCard Statistiken

Mit der GreenCard nach Amerika - das ist das Ziel vieler Auswanderer weltweit! Das Einwanderungsland USA zieht seit über 200 Jahren Menschen aus aller Welt in seinen Bann. Der Auswandererboom ist nach wie vor ungebrochen, denn Jahr für Jahr kommen Personen mit ganz unterschiedlicher Herkunft in die USA, um dort ein neues Leben zu beginnen.

Einwanderer mit GreenCard

Die US Einwanderungsbehörde, kurz USCIS, bekommt jährlich ungefähr sechs Millionen Petitionen und Anträge für den Erhalt einer GreenCard. Laut Statistik von dem U.S. Department of Homeland Security Office of Immigration Statistics es gab allein im Jahre 2015 stolze 1.051.031 neue Lawful Permanent Residents. 

In 2014 wanderten 1.016.518 Personen mit einer GreenCard in die USA ein. 2013 waren es noch 990.553 neue GreenCard Inhaber. Von allen neuen GreenCard Inhabern im Jahr 2015 lebten bereits mehr als die Hälfte, nämlich 52%, schon zuvor in den USA mit einem anderen Visum.

2016 gab es rund 43,1 Millionen Menschen in den USA, die im Ausland geboren wurden. Momentan stammen also über 13% aller Personen, die in den USA leben, aus dem Ausland. Das Census Bureau prognostiziert, dass bis 2060 fast jeder fünfte Einwohner der Vereinigten Staaten (19%) im Ausland geboren wurden.

Herkunft von GreenCard Inhabern

Jedes Jahr wandern etwa 13.000 Deutsche in die USA aus und es ist kein Wunder, dass Amerika ein beliebtes Ziel für Auswanderer und Abenteuerlustige ist. Im außereuropäischen Ausland sind die USA weiterhin das mit Abstand beliebteste Auswandererland für deutsche Staatsbürger. Nur in die Schweiz wanderten im letzten Jahr ingesamt noch mehr Deutsche aus als in die USA. Von den im Ausland geborenen Personen stammt aktuell jedoch nur ein kleiner Teil aus Deutschland, obwohl die meisten Amerikaner eine deutsche Herkunft haben. Das liegt daran, dass im 19. und frühen 20. Jahrhundert vergleichweise viele Deutsche in die USA eingewandert sind. Laut dem U.S. Census Bureau gaben 14% aller Amerikaner an, dass Sie deutsche Vorfahren haben.

Woher US Einwanderer heutzutage stammen, kann sich immer mal wieder ändern. In 2015 kamen 15% aller neuen GreenCard Inhaber aus Mexiko. Mit 7,1% lag China auf dem zweiten Platz, gefolgt von Indien mit 6,1%, den Philippinen mit 5,4% und Kuba mit 5,2 %.

Geburtsland

Anzahl

Anteil gesamt

Afrika

101.415

9,6%

Asien

419.297

39,9%

Europa

85.803

8,2%

Nordamerika (inklusive Karibik und Zentralamerika)

366.126

34,8%

Ozeanien

5.404

0,5%

Südamerika

72.309

6,9%

Unbekannt

677

0,1%

Beliebte Ziele von GreenCard Inhabern

Die USA sind ein riesiges und vielfältiges Land und es ist daher gar nicht so einfach, sich für einen Ort oder eine Region innerhalb der USA zu entscheiden. Dennoch hat sich das sonnige Kalifornien Jahr für Jahr als der Lieblingsbundesstaat in den USA für Ausländer aus aller Welt erwiesen. Im Jahr 2015 hatten 209.568 bzw. ungefähr 20% aller neuen GreenCard Inhaber ihren Wohnsitz in Kalifornien.

Der Trubel der Großstadt New York Citys ist ebenfalls ein wahrer Auswanderermagnet. Immerhin 130.010 bzw. etwa 12% der neuen GreenCard Inhaber starteten im Jahr 2015 im  Big Apple oder einer der anderen Städte des Bundesstaates New York durch. Die zehn Bundesstaaten mit den meisten neuen GreenCard Inhabern sind:

• Kalifornien mit 19,9%
• New York mit 12,4%
• Florida mit 11,3%
• Texas mit 9,5%
• New Jersey mit 4,7%
• Illinois mit 3,9%
• Massachusetts mit 2,7%
• Virginia mit 2,6%
• Georgia mit 2,5%
• Pennsylvania mit 2,4%

 

Im Vergleich zu der Bevölkerung der USA, sind Einwanderer im Durchschnitt jünger. In 2015 lag das durchschnittliche Alter der US Bevölkerung bei 35 Jahren und bei neuen GreenCard Inhabern hingegen bei 32 Jahren. Interessanterweise handelt es sich bei der Mehrheit der neuen GreenCard Inhaber um Frauen (54 % in 2015).

Natürlich möchten sehr viele Einwanderer den nächsten Schritt gehen und sich zum US Staatsbürger vereidigen lassen. Im Jahr 2015 haben 730.259 GreenCard Inhaber ihren Traum endgültig wahr gemacht und die US Staatsbürgerschaft angenommen.

An Lotterie teilnehmen