USA mit ESTA: Anforderungen beim Reisepass gestiegen

Visumfrei in die USA geht es ab sofort nicht mehr mit jedem Reisepass: Die US-Behörden haben die Reisepassbestimmungen für die Teilnahme am Visa Waiver Program (VWP) geändert. Wer in die USA reist, sollte daher unbedingt prüfen, ob das richtige Reisedokument vorliegt.

Die Einreiseauflagen für die visumfreie Einreise mit ESTA/VWP haben sich weiter verschärft. Grund hierfür ist ein neues Gesetz namens "Visa Waiver Program Improvement and Terrorist Travel Prevention Act of 2015".

Seit dem 1. April 2016 ist zwingend ein biometrischer Reisepass für die Einreise in die USA ohne Visum vorgeschrieben. Natürlich müssen Personen auch weiterhin eine gültige ESTA-Genehmigung besitzen, um visumfrei in die Vereinigten Staaten reisen zu können.

Was ist ein biometrischer Reisepass?

Der biometrische Reisepass oder elektronische Reisepass, kurz ePass, enthält einen Speicherchip. Auf diesem Chip werden biometrische Daten des Reisepassinhabers abgespeichert. In Deutschland gibt es den ePass schon seit Anfang November 2005. Bei deutschen Pässen, die seit dem 1. November 2005 ausgestellt wurden, handelt es sich somit um biometrische Reisepässe. 

Welche Daten befinden sich auf dem Speicherchip?

Auf dem Chip finden sich sowohl personen- als auch dokumentenbezogene Daten. Inzwischen gibt es schon die zweite Generation von ePässen.

Biometrische Reisepässe der 1. Generation enthalten Informationen zur Person (Name, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit etc.), zum Reisedokument selbst (Gültigkeitsdatum, Seriennummer etc.) sowie ein Passfoto. Bei der 2. Generation von ePässen sind zusätzlich zwei Fingerabdrücke auf dem Chip gespeichert. Die zweite Generation wurde am 1. November 2007 eingeführt.

Woran erkenne ich einen biometrischen Reisepass?

Ein biometrischer Pass bzw. ePass ist am einfachsten an dem Symbol auf der Vorderseite erkennbar:

reisepass biometrisch epass symbol

Der Chip ist im Übrigen mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen. Er ist in der Passdecke „versteckt“.

Was passiert, wenn ich keinen biometrischen Pass besitze?

Ohne biometrischen Pass ist die visumfreie Einreise in die USA mit ESTA nicht möglich. Von der Teilnahme am Visa Waiver Program ist ausgeschlossen, wer eines der folgenden Ausweisdokumente besitzt: 

  • nicht-elektronischer Reisepass
  • Kinderreisepass, der nach dem 25. Oktober 2006 ausgestellt wurde
  • vorläufiger Reisepass
  • Kinderausweis
  • Reiseausweis
  • Reiseausweis für Ausländer

Wer keinen ePass hat, muss alternativ ein B-1/B-2 Visum beantragen. Dennoch sollte jeder, der visumfrei in die USA möchte, zur Sicherheit rechtzeitig vor jedem geplanten USA-Aufenthalt schauen, welche aktuellen Einreisebestimmungen für die USA gelten. Anderenfalls könnte es Probleme bei der Einreise geben. Und wer im Besitz einer GreenCard ist, kann das Land problemlos passieren. Wer folglich mehr als nur gelegentlich die USA bereisen will, sollte eine Teilnahme an der jährlich stattfindenden GreenCard Lotterie mit The American Dream in Erwägung ziehen. 

Zurück

An Lotterie teilnehmen