Ihre GreenCard Experten

Suche

Login

Menü

Top 10 Gründe in die USA auszuwandern

Die USA sind das schönste Land der Welt! Das kann natürlich jeder von sich behaupten, aber die Vereinigten Staaten halten sich seit Jahrhunderten auf Platz 1 der beliebtesten Auswanderungsländer. Irgendwas machen sie dort wohl verdammt richtig.

Jedes Jahr zieht es Millionen von Menschen in die Vereinigten Staaten. US-Auswanderer treibt dabei vor allem der Traum von Freiheit und unbegrenzten Möglichkeiten an.

Was die USA zum Sehnsuchtsort machen, ist der Amerikanische Traum: „Du kannst hier alles schaffen, wenn du willst.” Dies ist nicht nur eine leere Behauptung, sondern es wurde uns schon von unzähligen Gewinnern der GreenCard Lotterie vorgelebt.

Im Frühjahr 2021 klopfen sich die Amerikaner bereits ungläubig den Staub von den Klamotten und machen sich wieder an die Arbeit, während andere Länder noch überlegen, ob sie in der Coronakrise eventuell etwas zu langsam waren.

Dies liegt nicht zuletzt an der „Einfach machen!”-Mentalität der Menschen in den USA. In den Staaten treffen sich alle, die mehr vom Leben wollen als das Warten auf die Rente. Auch deshalb sind die USA ein dynamisches, optimistisches und erfolgreiches Land voller Inspiration und positiver Energie.

Sie sind noch nicht überzeugt? Dann sehen Sie sich unsere Gründe zum Auswandern in die USA etwas genauer an:

#1: Fleiß wird belohnt

Kennen Sie bestimmt: Sie haben eine Top-Ausbildung, machen seit Jahren einen super Job mit vielen Überstunden, und trotzdem wird der Kollege befördert, der dem Chef die besten Komplimente macht. Tja, das wird Ihnen in den USA deutlich seltener passieren.

Mehrere Personen paddeln mit blauen Booten um die Wette

Das Arbeiten in den USA funktioniert vor allem zahlenbasiert. Wenn Sie fleißig sind und Ihre guten Arbeitsergebnisse schwarz auf weiß nachweisen können, dann kommen Sie weiter. Dabei ist es auch egal, ob Sie Ausländer sind oder nicht.

Natürlich sind die USA auch das Land der besten Universitäten der Welt, aber Harvard, Stanford und MIT müssen nicht in Ihrem Lebenslauf stehen, um es bis ganz nach oben zu schaffen. Der Türöffner ist ein positives Mindset, kombiniert mit einem festen Willen.

#2: Innovationen im Alltag

Pragmatismus und Ideenreichtum machen das Alltagsleben in den USA an vielen Stellen komfortabler, effizienter und weniger frustrierend als zum Beispiel in Deutschland.

Ein Drive-In-Geldautomat in den USA

Sie werden deutlich seltener in endlosen Telefonwarteschleifen hängen, den so oft gesagten Satz „dafür sind wir nicht zuständig” hören oder stundenlang bei Mistwetter in irgendwelchen Warteschlangen stehen.

In Amerika gibt es einen regelrechten Wettbewerb darum, sich gegenseitig das Leben zu erleichtern. Ein paar der praktischsten Erfindungen sind:

  • Schulbusse, die die Kids zuhause einsammeln
  • Gebührenfreie öffentliche Toiletten
  • Drive-Throughs für einfach alles (z. B. Bank, Apotheke, medizinische Leistungen)
  • Kostenloses Trinkwasser und kostenloser Refill in Restaurants
  • Eismaschinen im Kühlschrank und auf jedem Hotelflur
  • Schredder in der Küchenspüle

Wir könnten diese Liste unendlich fortführen. Fallen Ihnen noch weitere Dinge ein, die in den USA einfach besser sind als zuhause? Dann schreiben Sie uns bei Facebook!

#3: Vielfältige Esskultur

Haben Sie schon mal echte amerikanische Eiscreme probiert? Sie werden Ihr Leben lang nichts anderes mehr essen wollen! Gut, das würden wir natürlich nicht empfehlen. Was wir damit nur sagen wollen, ist: Das Leben ist hier richtig lecker!

Ein bunter amerikanischer Kuchen mit verschiedenen Cupcakes steht neben einem Eisbecher

Selbst wenn Sie nicht so auf Süßes stehen, dann finden Sie im amerikanischen Schmelztiegel der Kulturen das beste Essen aus allen Ländern der Erde. Es wird hier außerdem von denen gekocht, die sich wirklich damit auskennen, und die Portionen sind riesig!

Unsere kulinarischen Highlights in den USA:

  • Breakfast Burritos
  • Ice Cream Float
  • Echter amerikanischer Eistee
  • Chicken and Waffles
  • Biscuits and Gravy
  • Apple Butter
  • Pekannusskuchen
  • Hash Browns
  • Echter amerikanischer Kirschkuchen

#4: Abgespeckte Bürokratie

Wussten Sie, dass Sie in den USA Ihren Namen beliebig ändern können? Ja, das funktioniert! Es ist nur eines von vielen Beispielen, warum die Vereinigten Staaten ein toller Ort für Spontane und Kreative sind.

Eine Hand stapelt Bausteine mit Innovations-Zeichnungen

Der Grund hierfür ist das System des „Common Law”. Das Rechtssystem in den USA basiert auf teils jahrhundertealten Gerichtsentscheidungen. Die Gesetze in den USA sind somit „natürlich gewachsen” und ergeben dadurch oft viel mehr Sinn als in typischen Bürokratieländern. Die Befreiung von starren, verstaubten Paragraphen kann sich nach dem Umzug in die USA wie eine echte Erlösung anfühlen.

Übrigens können Sie in den USA auch innerhalb von ein paar Minuten und mit sehr wenig Geld eine Firma gründen. So werden tolle Ideen und Geschäftsmodelle maximal gefördert, anstatt sie unter bürokratischen Barrieren und Aktenordnern zu begraben.

#5: Natur pur

Jetzt bitte einmal tief einatmen! Riechen Sie das? Staubiges Bisonfell in der Abendsonne, frischer Tau in dichten Mangrovenwäldern, salzige Gischt und Algenduft. Die USA haben einfach alles im Überfluss.

Natur in den USA

Augen, Ohren und Nase werden sich erst einmal an die Vielfalt und Schönheit der Vereinigten Staaten gewöhnen müssen. Nirgendwo sonst werden Sie morgens auf dem Weg zu Ihrem Pick-Up-Truck von einem Pfau ausgelacht, müssen einen Schwarzbären von der Mülltonne verjagen und beim Herunterrollen der Einfahrt darauf achten, dass Sie keine Schildkröten überfahren.

Es ist so viel größer und schöner als Sie denken. Bitte sehen Sie es sich an, Sie glauben es ja sonst nicht.

Nutzen Sie jetzt Ihre GreenCard-Chance! Jetzt teilnehmen

#6: Amerikanische Supermärkte

Davon abgesehen, dass Ihr Besuch im amerikanischen Supermarkt sich fast wie ein Abend in einer netten Bar anfühlen wird (Nicht mit Leuten ins Gespräch kommen? Unmöglich!), wird das Höchstmaß an Komfort Sie überraschen.

Supermarktregale in einem amerikanischen Mega Store

Viele Supermärkte in den USA sind nicht nur gigantisch groß (Mega Stores) und haben von jedem Lebensmittel gleich unzählige Sorten parat, sondern sie sind oft auch durchgehend geöffnet. Zudem haben Sie richtig viel Platz beim Shoppen.

Es gibt kein Gedrängel zwischen den Regalen. Auch den gewohnten Einpack-Stress an der Kasse werden Sie in den USA nicht erleben. Niemand pöbelt oder reckt passiv-aggressiv den Hals, wenn Sie nicht sofort die richtige Kreditkarte zum Bezahlen finden.

Zudem gibt es eine Reihe an zusätzlichen Services, die das Einkaufen leichter und komfortabler machen. Ein paar Beispiele:

  • Kaffeemühlen zum selbst Mahlen
  • Einpackservice an der Kasse
  • Medikamentenverkauf im integrierten Drugstore (neuerdings sogar mit Impfstation)
  • Kundentoiletten

Von diesem Wohlfühl-Shopping sind die aus Deutschland importierten Supermarktkonzepte von Aldi und LIDL leider ausgenommen. Hier bekommen Sie weiterhin Schweißperlen auf der Stirn und einen Tritt verpasst, wenn Sie zu langsam einpacken. Kleiner Scherz.

#7: Autofahren als Erlebnis

Beim Autofahren in den USA kommen mehrere Vorteile des amerikanischen Lebens zusammen: Viel Platz, wenig Bürokratie und die entspannte Mentalität der Amerikaner.

Ein Mustang fährt über eine amerikanische Landstraße

Wer sich in Deutschland ernsthaft über die Idee eines Tempolimits aufregt, der hat noch nie eine entspannte Fahrt durch die amerikanische Landschaft gemacht. Hier ist alles ein bisschen leichter — von der Auswahl des Nummernschilds über die Führerscheinprüfung bis hin zum TÜV (den es nicht gibt - juchu!).

Statt von wütenden Autofahrern werden Sie in den USA höchstens von Elchen und Bären ausgebremst.

#8: Das Eigenheim als Wohlfühloase

Wie so vieles in den USA ist auch das Kaufen der eigenen vier Wände hier ein ganzes Stück einfacher. Die Amerikaner profitieren von einem durchschnittlich höheren Nettoeinkommen im Vergleich zu den Immobilienpreisen, wodurch sie sich (je nach Wohngegend) einfach mehr und besseren Wohnraum leisten können.

typisch amerikanisches Einfamilienhaus

Auch wenn es sich meistens um Fertighäuser mit „gefälschtem” Luxus handelt (z. B. wird das Holz an der Fassade oft nur vorgetäuscht und es handelt sich in Wirklichkeit um Beton), so ist das Wohngefühl von innen und außen wirklich angenehm.

Sie bekommen größere Badezimmer, größere Betten, mindestens einen Kamin, fest eingebaute Kleiderschränke und meistens auch fertig ausgestattete Küchen mit Herd, Spülmaschine, Kühlschrank und Mikrowelle bereitgestellt.

Auch bei Mietwohnungen ist die Ausstattung meistens bereits vorhanden und Sie müssen sich keine Gedanken um Kühlschrank & Co. machen.

#9: Die amerikanische Mentalität

Wenn Sie schon mal in den USA waren, dann werden Sie bei Ihrer Rückkehr nach Hause vielleicht ein bisschen schockiert über die Schroffheit und Distanziertheit Ihrer eigenen Landsleute gewesen sein. Dass die Amerikaner viel offener und freundlicher als die meisten anderen Völker sind, ist kein Mythos.

Eine Schülerlotsin geht lächelnd mit einigen Kindern über einen Zebrastreifen

Der ur-amerikanische Teamgeist ist eine Wohltat für die Seele. Wenn Sie in etwas erfolgreich sind oder Glück haben, werden die Menschen sich für Sie freuen. Von Neid keine Spur.

Wenn Sie mit etwas scheitern, dann werden die Menschen Ihnen aufhelfen und Sie anfeuern, damit Sie es direkt noch einmal versuchen. Schadenfreude werden Sie hier nur selten erleben.

Außerdem gibt es in den USA eine sehr große Spendenbereitschaft. Wer in Not ist, der wird nicht allein gelassen. Die meisten Amerikaner sind außerdem sehr humorvoll und schlagfertig, also immer für einen lustigen Schlagabtausch zu haben (das gilt auch für Business-Meetings!).

Was Sie hier außerdem vergeblich suchen werden, sind Kinderfeindlichkeit, große Ungeduld und die energische Widerrede („Strong Opinion”) in Diskussionen. Das typisch deutsche „Doch!!!” bleibt auf jeden Fall zuhause, wenn Sie in die USA auswandern.

Übrigens: Wer in den USA kein Trinkgeld gibt, macht sich keine Freunde.

#10: Die GreenCard Lotterie

„Welcome home!” Das sind die Worte, die ein neuer GreenCard-Besitzer an der US-Grenze hört, wenn er zum ersten Mal mit seinem Einwanderungsvisum in die USA reist. Auch nach 25 Jahren im US-Auswandererbusiness bekommen wir bei The American Dream jedes Mal wieder eine Gänsehaut, wenn einer unserer GreenCard-Gewinner von dieser Erfahrung berichtet.

Abbildung einer GreenCard

Tatsächlich ist die GreenCard Lotterie an sich schon ein Grund, es einmal in den USA zu versuchen. Kein einziges anderes Land der Welt kennt ein ähnlich einfaches und faszinierendes Auswahlsystem für neue Einwanderer. Wenn Sie die GreenCard gewinnen, dann bekommen Sie mit dieser eine unbegrenzte Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis für die USA und damit die einmalige Chance, es im Land der unbegrenzten Möglichkeiten wirklich zu schaffen.

Weil man dieses Glück kaum planen kann - außer es immer wieder zu versuchen - sind neue Gewinner immer wieder überrascht, euphorisch und voller Tatendrang, wenn sie endlich in den Staaten ankommen. Genau diese Mentalität der neuen Einwanderer ist es aber auch, was einen „Melting Pot“ wie Amerika noch attraktiver und faszinierender macht. Der Amerikanische Traum für alle!

Jedes Jahr erfüllt sich für 55.000 Gewinner der GreenCard Lotterie dieser Traum. Das können Sie auch. Wir versprechen Ihnen: Es lohnt sich!

GreenCard Check
Jetzt teilnehmen
Newsletter abonnieren & Vorteile genießen!
5€ Gutschein für die GreenCard Lotterie erhalten!
 

Ich möchte den Newsletter von The American Dream erhalten. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.