Auswandern USA

Der Traum von Freiheit und unbegrenzten Möglichkeiten – nach wie vor sind die USA Sehnsuchtsort für viele Menschen auf der ganzen Welt. Kein anderes Land wurde wohl so sehr von seinen Einwanderern geprägt wie das als „Schmelztiegel der Kulturen“ bekannte Amerika. Auf dem Weg in das neue Leben gibt es allerdings eine Menge zu beachten. Deshalb möchten wir Ihnen im Folgenden einige Hinweise an die Hand geben, mit denen das „Vorhaben in die USA auswandern“ bestimmt gelingt ...

Warum in die USA auswandern?

Selbstverwirklichung, Karrierechancen, Abenteuerlust oder vielleicht doch einfach nur die Liebe zu Fastfood? Die Gründe, nach Amerika auswandern zu wollen sind so vielfältig wie das facettenreiche, riesige „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ selbst.

  • The American way of life: Nach wie vor sind die USA das Sehnsuchtsziel Nummer eins für Menschen, die sich ihre Träume erfüllen wollen. Freiheit, Demokratie, ein selbstbestimmtes Leben führen und zu demjenigen werden, der man schon immer sein wollte – all das ist in Amerika möglich.
  • Bessere Karrierechancen: Die größte und dynamischste Volkswirtschaft der Welt bietet ein breites Spektrum an Karrieremöglichkeiten. Daher ist Amerika noch immer der richtige Ort, um den Traum vom beruflichen Erfolg zu verfolgen.
  • Bessere Ausbildung: Viele der angesehensten Bildungseinrichtungen der Welt sind in den USA ansässig. Ein Traum vieler talentierter Männer und Frauen ist es daher, einen Abschluss an einer der besten amerikanischen Universitäten und Colleges zu erlangen.
  • Bessere Lebensbedingungen: Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist Heimat von Kultur, Unterhaltung, Technologie, Nachtleben und noch vielem mehr. 
  • Familienzusammenführung: Wer sich in einen US-Bürger verliebt, kann als Ehepartner in die USA einwandern. Außerdem ist es möglich, dass Kinder, Eltern oder Geschwister des Ehepartners ebenfalls eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis in den Vereinigten Staaten erhalten.
  • Einem Krisenland entkommen: Die USA zählen zu den bevorzugten Einwanderungsländern für Personen, die aus Kriegsgebieten fliehen, um Gefahren und Not zu entkommen.

Möglichkeiten nach Amerika auszuwandern

So individuell der „Amerikanische Traum“ jedes einzelnen aber auch sein mag, eine Hürde müssen alle potenziellen Neu-Amerikaner zunächst nehmen: Die Grundvoraussetzung dafür, um nach Amerika auswandern zu können, ist eine gültige Aufenthaltsgenehmigung. Diese lässt sich auf verschiedene Weise erlangen:

Greencard lotterie

Ein Gewinn in der GreenCard Lotterie ist der wohl schönste und, mit ein wenig Hilfe von Fortuna, auch einfachste Weg ins Land Ihrer Träume. Im Rahmen der offiziell als Diversity Immigrant Visa Program oder auch DV Lotterie bekannten Verlosung werden von der amerikanischen Regierung jedes Jahr 55.000 unbefristete Aufenthaltsgenehmigungen (GreenCards) vergeben.  

Die US GreenCard Lotterie hat sich seit der ersten Ziehung im Jahr 1994 zu einem wahren Erfolgsmodell entwickelt. Anmelden darf sich für die Verlosung grundsätzlich jeder, der die Voraussetzungen für die Teilnahme an der GreenCard Lotterie erfüllt, kostenlos direkt beim US State Department. Die Teilnahmeregeln der GreenCard Lotterie verändern sich von Jahr zu Jahr allerdings immer wieder. Etwa 40 % aller Teilnehmer werden jedes Jahr von der Lotterie disqualifiziert, oft aufgrund von Formfehlern. Deshalb ist es wichtig, auch bei jährlicher Teilnahme stets auf dem neuesten Stand zu bleiben. 

Ein professioneller Service bietet da viele Vorteile und erhöht Ihre Chancen, eine der begehrten GreenCards zu gewinnen. Wir von The American Dream helfen Ihnen, den Überblick über aktuelle Bestimmungen und Veränderungen zu behalten und stellen sicher, dass Ihr Antrag form- und fristgerecht bei den US-Behörden eingereicht wird. Sollten Sie zu den glücklichen Gewinnern zählen, beraten wir Sie weiter, bis Sie die GreenCard schließlich in Ihren Händen halten.

GREENCARD durch familienzusammenführung

Auf ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht in den Vereinigten Staaten dürfen auch Familienangehörige von US-Bürgern oder GreenCard-Inhabern zählen. Die GreenCard durch Familienzusammenführung wird in zwei Kategorien unterteilt, die vom Verwandtschaftsgrad abhängig sind. 

So haben künftige oder existierende Ehepartner, unverheiratete Kinder unter 21 Jahren und Eltern von US-Bürgern bzw. GreenCard-Inhabern das Recht dauerhaft in den Vereinigten Staaten zu leben und erhalten ihre Aufenthaltserlaubnis ohne Wartezeiten. 

Dagegen steht etwa für Kinder über 21 Jahren oder Geschwister nur ein begrenztes Kontingent an GreenCards zur Verfügung. Außerdem müssen Familienangehörige der zweiten Kategorie mit längeren Wartezeiten rechnen.

GREENCARD durch Arbeitsvertrag

Auch ohne einen Gewinn in der GreenCard Lotterie oder Verwandte vor Ort kann man in die USA auswandern. Wer einen Vertrag bei einem in den Vereinigten Staaten ansässigen Unternehmen unterzeichnet, kann eine GreenCard über den Arbeitsplatz erhalten. Bei der Jobsuche gilt: Bildung ist Trumpf! Mit zunehmender Qualifikation steigen die Chancen, von einem von einer US-Firma als wichtige Fachkraft unter Vertrag genommen zu werden. 

Das Visum ist an die jeweilige Arbeitsstelle gebunden und gewährt noch kein lebenslanges Bleiberecht in den Vereinigten Staaten. Es bietet jedoch eine großartige Möglichkeit, sich eine Lebensgrundlage in den USA zu schaffen und Land sowie Leute besser kennenzulernen.

GREENCARD durch investition

Unternehmer sind in den Vereinigten Staaten immer willkommen – vorausgesetzt sie bringen ausreichend Eigenkapital mit und planen, in den USA Arbeitsplätze für mindestens 10 Angestellte zu schaffen. Dabei variiert die Höhe des mitzubringenden Mindestkapitals abhängig vom Bundesstaat zwischen 90.000 und 1.800.000 Dollar. Die GreenCard durch Investition ist vor allem für Selbständige interessant, die über ein ausreichend großes Vermögen verfügen.

Umzug in die USA

Wer fest entschlossen ist, seinen Lebensmittelpunkt schnellstmöglich nach Amerika zu verlegen, kann bzw. sollte bereits vor dem Umzug in die USA einige Dinge vom alten Wohnsitz aus erledigen. Denken Sie beispielsweise daran:

  • sich beim Einwohnermeldeamt am alten Wohnsitz abzumelden
  • wichtige Dokumente wie die Geburtsurkunde zu digitalisieren und ins Englische übersetzen zu lassen
  • die Gültigkeit von Ausweisen wie den Reisepass zu überprüfen bzw. zu verlängern
  • ggf. eine möblierte Wohnung für die ersten Monate in den USA anzumieten 
  • ggf. eine Auslandskrankenversicherung für die erste Zeit abzuschließen
  • ggf. die Englischkenntnisse aufzufrischen  

Der Umzug ist ebenfalls eine gute Gelegenheit, sich beim Packen von Altem zu lösen. Der Transportweg in die Vereinigten Staaten ist lang und kann durchaus kostspielig werden. Überlegen Sie sich deshalb vor dem Auswandern in die USA gut: Welche Dinge brauche ich wirklich? Und worauf kann ich in Zukunft verzichten? Lassen Sie unnötigen Ballast einfach zurück, ein neues Leben wartet auf Sie! 

Wenn Sie dann schließlich in den USA angekommen sind, sollten Sie sich vor Ort zuerst um Folgendes kümmern: 

  • eine Social Security Card
  • einen amerikanischen Führerschein
  • ein amerikanisches Bankkonto 
  • eine amerikanische Handynummer

Alles Wichtige für den Umzug in die USA haben wir ebenfalls in unserer Checkliste für USA-Auswanderer zusammengefasst. 

Arbeiten in den USA

Vom Tellerwäsche zum Millionär? Nach wie vor bietet das Land der unbegrenzten Möglichkeiten für Einwanderer so viele Chancen, der zu werden, der man immer sein wollte, wie kaum ein anderer Ort. 

Besonders gut haben es da Gewinner der GreenCard Lotterie, deren Visum nicht an einen Arbeitsplatz gebunden ist. Ihnen steht es komplett frei, wo sie sich niederlassen und in welcher Firma oder Position sie in den USA arbeiten möchten. Von Alaska bis Alabama, vom Kellner bis hin zum Bankier – alles ist möglich!

Eine fundierte Bildung ist beim Arbeiten in den USA natürlich vorteilhaft. Fachkräfte haben in der Regel gute Chancen, im Land ihrer Träume schnell auch den Job ihrer Träume zu ergattern. Gesuchte Berufe in den USA, die als Industrienation eine vom Dienstleistungssektor geprägte Wirtschaft aufweisen, sind z. B. medizinisches Fachpersonal, IT-Spezialisten, Ingenieure oder Handwerker. Der Bewerbungsprozess selbst läuft in den USA ganz ähnlich ab wie in Europa.

Leben in den USA

Wo lässt es sich am besten leben in den USA? Im lebendigen New York, im kühlen Wisconsin, im idyllischen Kansas oder doch lieber im sonnigen Hawaii? Die Entscheidung, welcher Ort zum neuen Zuhause werden soll, ist gar keine leichte. Das drittgrößte Land der Welt gliedert sich in 50 Bundesstaaten sowie verschiedene Klima- und Zeitzonen. Schier unbegrenzte Möglichkeiten eben … Wer sich zu einem Leben in den USA aufmacht, hat wirklich die Qual der Wahl! 

Übrigens: Sollten Sie sich nach dem Auswandern in die USA noch mehr in dieses Land der Superlative verliebt haben als ohnehin schon, haben wir für Sie zum Abschluss noch eine gute Nachricht – nach etwa 5 Jahren ist es für GreenCard-Inhaber sogar möglich, die amerikanische Staatsbürgerschaft zu erlangen. 

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, in die USA auszuwandern, finden Sie in unserem USA-Ratgeber „Der Amerikanische Traum“ detaillierte Informationen sowie eine Menge Tipps und nützliche Links zum Thema Auswandern in die USA.

Sie haben sich dazu entschlossen, Ihr Glück in Amerika zu suchen?
Melden Sie sich jetzt zur US GreenCard Lotterie an und sichern Sie sich die Chance auf ein Leben im Land Ihrer Träume. Good luck! 

 

Quellen:

https://travel.state.gov/

https://de.usembassy.gov/